• Pfad:
  • Wasser >
  • Sinnvoller Umgang mit Trinkwasser
Wasser

Sinnvoller Umgang mit Trinkwasser

Im Durchschnitt gebraucht jeder von uns pro Tag 121 Liter Trinkwasser. Der Verbrauch hat sich damit seit 1990, als dieser noch bei 145 Litern lag, um mehr als 11 Prozent verringert. Gemeinsam mit Belgien und Ungarn haben wir den niedrigsten Wasserbedarf in der Europäischen Union.

Eine weitere Reduzierung ist zwar denkbar, aber nicht in jedem Fall von Vorteil. So muß zum Beispiel durch das Rohrleitungssystem immer genügend Wasser fließen, denn längere Standzeiten würden die Trinkwasserqualität beeinträchtigen. Das zwingt die Wasserversorgungsunternehmen zum Handeln:

Sie müssen das Leitungsnetz häufiger spülen - selbstverständlich mit Trinkwasser. Zu einer tatsächlichen Einsparung von Wasser kommt es somit nicht, und die Kosten für die Reinigungsmaßnahmen werden über den Trinkwasserpreis an die Kunden weiterge-geben. Mit einer Entlastung Ihrer Haushaltskasse können Sie also nicht rechnen.

Selbstverständlich müssen wir alle mit ,,unserem" Wasser verantwortungsvoll umgehen und es vor Verschmutzungen schützen, damit aus dem reichhaltigen Angebot ohne über-mäßig hohen Aufwand das Qualitätsprodukt Trinkwasser gewonnen werden kann. Das bedeutet, die Gewässer zu schützen (Gewässerschutz), unter anderem durch eine zeitgemäße Abwasserentsorgung.

Zu einem nachhaltigen Umgang mit Wasser gehört auch, daß wir es bewußt verwenden und nicht verschwenden.

Im Haushalt kann es sogar sinnvoll sein, leichtere Verschmutzungen mit etwas mehr Wasser zu entfernen, wenn Sie dadurch auf Reinigungsmittel verzichten können. Den Gewässern bleiben dadurch chemische Belastungen erspart.

Grafik

Kundenservice Wasser



Kundenservice
08000807000

Notruf Wasser
08000807999

E-Mail: info@stadtwerke-eschwege.de

Wasserversorgungsbetrieb Eschwege
Niederhoner Straße 36
37269 Eschwege

Geschäftszeiten:

Montag - Donnerstag
8.00 bis 16.00 Uhr
Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung