• Pfad:
  • Wasser >
  • Wasserqualität
Wasserqualitaet

Trinkwasser - Das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland!

Das Trinkwasser in Eschwege entspricht den niedrigen Grenzwerten der Trinkwasserverordnung und kann frisch aus der Wasserleitung genossen werden. 
Um die Qualität des Trinkwassers zu garantieren, wird das Wasser in regelmäßigen von der Trinkwasserverordnung vorgeschriebenen Abständen in einem akkreditierten Labor analysiert. Jährlich werden ca. 100 Wasserproben aus Wassergewinnungsanlagen, Hochbehältern und dem Rohrnetz entnommen und geprüft.

Das Eschweger Trinkwasser wird aus verschiedenen Gewinnungsgebieten gefördert.

Analyse abrufen
Bitte wählen Sie eine Straße, um die Analysewerte abzurufen.
Trinkwasserherkunft

Das Wasser aus den Wassergewinnungsanlagen der Stadtwerke Eschwege GmbH wird aus 40 bis 70m Tiefe in die jeweiligen Hochbehälter gepumpt. Da im Rohwasser geogen bedingtes Arsen enthalten ist, wird das Wasser in 3 Aufbereitungsanlagen im Teilstromverfahren entarseniert. Weitere 70% des gesamten Trinkwassersbedarfs werden vom Zweckverband Meißner Verbandswasserwerk geliefert. Dieses Wasser besteht zu 75%  aus Quellwasser und 25% aus Grundwasser. Das Quellwasser wird über Calciumcarbont geführt, um die im Wasser vorhandene Kohlensäure zu eliminieren. Am Ende der Aufbereitung wird das Trinkwasser mit Chlordioxid desinfiziert. Dem Grundwasser wird in einer Aufbereitungstufe gelöstes Mangan und Eisen, sowie geogen bedingtes Arsen entfernt.

Die Stadtteile Niederhone, Oberhone, Eltmannshausen und Niddawitzhausen werden vom Hochbehälter Niederhone mit Trinkwasser vom Meißner versorgt. Das Trinkwasser im Rohrnetz vom Niederdünzebach wir in der Wassergewinnungsanlage Großer Höllgraben gefördert. Oberdünzebach und die Tiefzone 1 der Kernstadt werden mit Trinkwasser aus den Gewinnungsanlagen Aue und Schlierbach über den Hochbehälter Sattel versorgt. Die Hochzone und Tiefzone 2 bekommen das Trinkwasser aus dem Hochbehälter Kleine Kuppe, der hauptsächlich mit Quellwasser vom Meißner gespeist wird. Der Hochbehälter Galgen versorgt die Tiefzone 3 und Albungen mit Trinkwasser aus den Wassergewinnungsgebiet Bischhausen und teilweise vom Meißner.

Qualitätskontrollen

Die Wasserversorgungsunternehmen untersuchen Trinkwasser in regelmäßigen, zeitlich festgelegten Abständen. Das Produkt muss dabei die strengen Grenzwerte erfüllen, die die Trinkwasserverordnung vorgibt. Kontrolliert werden die Wasserversorgungsunternehmen vom Amtsarzt bzw. vom Gesundheitsamt.

Kundenservice Wasser



Kundenservice
08000807000

Notruf Wasser
08000807999

E-Mail: info@stadtwerke-eschwege.de

Wasserversorgungsbetrieb Eschwege
Niederhoner Straße 36
37269 Eschwege

Geschäftszeiten:

Montag - Donnerstag
8.00 bis 16.00 Uhr
Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung